Chinesische Astrologie

Die chinesische Astrologie ist die Urlehre der asiatischen Lebensdeutung. Sie ist eine der ältesten Ordnungsversuche der Welt und führt auf die yin-yang Lehre zurück. So vermittelt das chinesische Horoskop grundlegende Hinweise zu den mitgebrachten Voraussetzungen des Lebens z.B. wann stehe ich in einer yin betonten d.h. einer eher leisen Phase und wo kann ich extrovertiert spontan reagieren.

Das chinesische Horoskop zeigt auch persönliche Ruhephasen auf, vergleichbar mit der Natur im Winter. In dieser Zeit liegt die Stärke des Menschen in seinem Inneren verborgen. Bewusst gelebt kann das eine sehr reiche Zeit für jedes sein, jedoch bringt ein aktives Handeln nach aussen dann keinen Gewinn.

Diese und viele andere Einflüsse zu entdecken, lassen einem dem Leben bewusster begegnen. Auch im Zusammenleben können Voraussetzungen erkannt und damit besser angegangen werden, was Entscheidungen erleichtern kann.

In verschiedenen Lebensphasen stehen oft andere Energien zur Verfügung was natürlich auch ein anderes Verhalten der Person zur Folge hat. So erweitert das chinesische Horoskop mein Verständnis, auch für andere, und wird zur echten Lebenshilfe.

Heilen

Spirituelles Heilen ist eine besondere Form zum ausgleichen der Energien zwischen Körper- Seele und Geist.

Der Mensch wird zu sich selber geführt, was ihm ein Gefühl von Selbstvertrauen vermitteln kann. Er schafft es so besser alte Belastungen zurück zu lassen, um neuen Erkenntnissen Raum zu geben. Neue Wege tun sich ihm dadurch auf. „Not-wendige“ Veränderungen können so herbeigeführt werden.

Der Heiler ist ein vermittelnder Kanal von kosmischen Energien. Wo der Energiefluss gestaut ist entstehen Blockaden und dadurch Probleme oder Schmerzen. Wenn möglich löst der Heiler diese blockierten Energien, sodass diese wieder fliessen können. Für den Heiler gibt es keine unheilbare Krankheiten, aber leider unheilbare Patienten. Ein Heiler schätzt die Zusammenarbeit mit der Medizin und anerkennt jede andere Heilmethode.

Tarot

Tarot ist ein sehr altes Weisheitssystem über dessen Ursprung es keinerlei Gewissheit gibt. An Mysterienschulen waren ein kleiner Kreis von geistig suchenden und wissenden Menschen über Jahrhunderte hinweg die Hüter dieser Tradition.

Die 78 Karten des Tarot sind Wegweiser zu unserem Innenleben. So wie wir in einem Spiegel nur unser Äusseres sehen, so sind die Bilder Symbole, wie Meilensteine auf unserm Weg. Tarot ist eine geistige Fülle der Wahrheit, die uns eine Neuorientierung vermitteln kann. Dazu ist es nötig die Grundsymbolik jeder Karte zu kennen, um den Schlüssel zum Gefragten zu finden. Wir können so uns selber, unsere Mitmenschen und auch unsere Situationen besser erkennen. Tarotkarten nehmen uns keine Entscheidungen ab, sie können aber als geistige Quelle der Wahrheit und zur Neuorientierung dienen.

Pendeln

Eine erste Form von Pendel war die Wünschelrute. Dazu diente ein Ring an einer Schnur befestigt. Damit wurde versucht den „inneren Menschen“ zu erreichen. Ein Pendel dient als Brücke zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein, d.h. das subtile Innere eines Menschen wird gesucht. Die Frage ist nur, wie baue ich eine solche Brücke auf? Das ist für Jedermann erlernbar. Aber nur ein sehr verantwortungsbewusstes Arbeiten kann diese Verbindung schaffen.

Der schwierigste Teil ist: Nur kurze klare Fragen ergeben klare Antworten. Was darf und kann gefragt werden? Ein überprüfen jeder Frage ist unerlässlich. Darum wird empfohlen, anfänglich die Frage aufzuschreiben. Den Umgang mit dem Pendel vermitteln Bücher oder gute Kurse.